Aus dem Leben

Carpe Diem!

FSE Einführung

Eine unendliche Geschichte – die VW Mobiltelefonvorbereitung

Zu kaum einem anderen Thema gibt es so viele Gerüchte, Halbwahrheiten und falsche Informationen wie zu der Mobiltelefonvorbereitung (auch bekannt als FSE Low) von Volkswagen im Touran. Nach etlichen Stunden der mühsamen Suche in Internetforen, bei Herstellern und durch zahlreiche e-mails mit einigen Leuten möchte ich meinen Beitrag leisten und einige Fakten gebündelt liefern.

Mobiltelefonvorbereitung VW

Mobiltelefonvorbereitung VW

Die Ausgangslage
Man stellt sich einen wundervollen, neuen Touran zusammen. Multifunktionslenkrad, Navigationssystem RNS510 und viele weitere Dinge. Klar, kostet alles viel Geld, aber wie oft kauft man sich ein neues Auto? Beim Punkt Freisprecheinrichtung bietet VW dann die Mobiltelefonvorbereitung zum Aufpreis von € 415,- an. Es wird die nebenstehende Abbildung im Internet Konfigurator gezeigt. Zuerst ist mir die Ladeschale aufgestoßen, die von VW gleich neben der Armaturenhaube platziert wird. Vielleicht kann man die ja wieder entfernen? (dazu weiter unten mehr).

Ein kurzer Blick in diverse Internetforen brachte dann leider keine Klarheit. Es war ständig die Rede von einer FSE Low, diese würde im Touran verbaut und liesse einige Features der FSE Premium (zu haben im Golf, Golf Plus, Touareg, Tiguan und Passat) vermissen.

Der kleine, aber feine Unterschied
Dann schauen wir doch einmal beim Golf nach, und siehe da, es gibt zwei Freisprecheinrichtungen zur Auswahl! Beide werden zum gleichen Preis angeboten, der zudem auch noch günstiger ist als der Preis der Freisprecheinrichtung (nenne ich jetzt nur noch FSE) im Touran.

FSE Konfigurator Golf Variant

FSE Konfigurator Golf Variant

FSE Konfigurator Touran

FSE Konfigurator Touran

Was soll man nun davon halten? Ich kam etwas ins grübeln als ich den erklärenden Text zu den beiden Varianten FSE und FSE Premium las. Ein Bild gab es beim Golf nicht, aber anhand der Formulierungen wurde mir klar, dass hier etwas gravierendes anders sein muß:

Mobiltelefonvorbereitung
Beschreibung Mobiltelefonvorbereitung auf der Instrumententafel für Mobiltelefone mit Bluetooth Hands Free Profile ab Version 1.0: – Freisprecheinrichtung mit Anbindung an ein Mikrofon sowie die Fahrzeuglautsprecher – GSM 900/1800 MHz-Eignung – Halterung für Mobiltelefonschale – Lautstärkeregelung für Telefonate über Radio-/Radio-Navigationssystem – Radiostummschaltung bei Telefonaten Hinweis: Die Mobiltelefonschale ist nicht im Preis inbegriffen und muss separat über die Volkswagen Zubehör GmbH bestellt werden. Bitte prüfen Sie unbedingt, ob die Mobiltelefonschale für das jeweilige Mobiltelefon geeignet ist! Informationen zur Kompatibilität und zu verfügbaren Mobiltelefonschalen finden Sie auf www.volkswagen-zubehoer.de.

Und dazu im Gegensatz die Beschreibung zur “normalen” Mobiltelefonvorbereitung

Mobiltelefonvorbereitung Premium
Beschreibung Mobiltelefonvorbereitung Premium* für Mobiltelefone mit Bluetooth remote SIM Access Profile (rSAP): – Anzeige im Kombi-Instrument von z.B. Telefonbuch und eingehenden SMS – Freisprecheinrichtung mit Anbindung an ein Mikrofon sowie die Fahrzeuglautsprecher – für GSM 900 und 1800 MHz geeignet – Bedienung über Multifunktionsanzeige “Plus” – Lautstärkeregelung für Telefonate über Radio-/Radio-Navigationssystem – Radiostummschaltung bei Gesprächseingang – Sprachbedienung, benutzerabhängig, für z.B.Eingabe von Rufnummern Hinweis: *) Nur für Mobiltelefone mit Bluetooth-Schnittstelle und remote Access Profile (rSAP)

Ja, genau so stelle ich mir das vor. Telefon und Auto verschmelzen, ich kann das Telefon über das Multifunktionslenkrad bedienen, Anrufe entgegennehmen, die des Radios werden genutzt und über den Touchscreen des RNS 510 habe ich Zugriff auf das Telefonbuch. Fein, nehme ich für den Touran auch, die Ladeschale ist dann wohl nur für die Handyladung.

Grosse Ernüchterung
machte sich dannbei der Abholung des Fahrzeugs breit. Um es kurz zu machen

  1. Die Freisprecheinrichtung im Touran ist keine Premium FSE
  2. Es gibt für den Touran keine Premium FSE
  3. Es wird für den Touran keine Premium FSE geben
  4. Eine Nachrüstung ist von VW weder vorgesehen, noch geplant

Zitat VW:

Die Mobiltelefonvorbereitung Premium kann aus technischen Gruenden nicht in diesem Fahrzeug eingesetzt werden.

Technischer Bestandteil der UHV Premium ist das so genannte 3-Tastenmodul im Dachhimmel. Ohne dieses Tastenmodul kann und wird die Premium nicht angeboten. Im aktuellen Touran gibt es derzeit keine Moeglichkeit, mit vertretbaren Aufwand und Kosten, dieses Modul zu verbauen.

Was ist ein Dreitasten Dachmodul?

Danke an Benutzer “He Bad” von motor-talk.de für das Bild. Im Dachhimmel, z.B. des Golf, befinden sich dann drei Tasten. Eine Taste ruft die fest eingespeicherte Nummer der VW Hotline an, eine andere den ADAC, und die dritte Taste kann man mit einer eigenen Nummer belegen. 

Was genau ist denn dann die FSE im Touran? Auf den ersten Blick nicht viel. Volkswagen verbaut, für den Kunden sichtbar, für € 415,- einen Aufsatz auf dem Armaturenbrett, in welchen dann eine Ladeschale passend für das Handy eingesetzt werden soll. Diese ist dann zusätzlich zu erwerben. Dazu gibt es noch ein Steuergerät unter dem Beifahrersitz mit Bluetooth (in Teil 2 mehr dazu) und ein Mikrofon im Dachhimmel, eingebaut zwischen den beiden Leseleuchten.

Und nun?
Integration in das Auto? Fast gar nicht. Über diese Freisprecheinrichtung ist es lediglich möglich einen Anruf entgegenzunehmen (über die Telefon-Taste am Lenkrad). Das Handy wird in der Ladeschale aufgeladen, sofern das Gerät über eine externe Antenne verfügt, wird diese mit der Außenantenne des Autos verbunden.

Leider ist es nicht möglich das Handy fernzubedienen. Ferner ist es nicht möglich auf das Telefonbuch zuzugreifen, einen Anruf aufzubauen oder gar die Sprachwahl zu benutzen. Hierfür ist ja das Handy in Griffreichweite. Für € 415,- habe ich nun einen hässlichen Stummel auf der Mittelkonsole sitzen, den ich nicht entfernen kann weil darunter ein großes Loch klafft.

FSE Low - Loch im Armaturenbrett

FSE Low - Loch im Armaturenbrett

Fazit
Ich bin total enttäuscht!