Aus dem Leben

Carpe Diem!

Archive der ‘Supermarkt’ Kategorie

Die 10 besten Möglichkeiten den Verkäufer in den Wahnsinn zu treiben

Die 10 besten Möglichkeiten, einen Verkäufer in den Wahnsinn zu treiben!

  1. Dekoratives Neugestalten der Regale und Aufbauten fördert die Kreativität und kann Aggressionen abbauen.
  2. Mal unauffällig austesten: Was ist härter, die Essigflasche oder der Fußboden? Wahlweise auch mit allen anderen gläsernen Verpackungen zu testen.
  3. Halbvolle, versiffte, schmierige Flaschen zur Leergutannahme bringen. Ideale Behältnisse sind Tüten und Müllsäcke aller Art.
  4. Die Tiefkühltruhen eignen sich nicht nur gut für Tiefkühlkost! Cola- und Bierflaschen halten sich tiefgekühlt doch viel länger…
  5. Fleischpakete leicht öffnen und irgendwo verstecken. Wird aber erst nach ein paar Tagen interessant…
  6. Vor dem Einpacken und Abwiegen, bitte *jede* Tomate [Wahlweise auch anderes Obst/Gemüse] auf Druck prüfen!
  7. Warum bezahlen? Man kann doch auch im Verkaufsraum essen und trinken. Naja – und wer packt schon leere Packungen in den Einkaufswagen…?
  8. Dauernd irgendwelche hirnigen Fragen stellen. Am besten nach Dingen fragen, vor denen man gerade steht und die man “völlig übersehen” hat…
  9. Kundinnen freuen sich sehr, wenn im Obstregal Salatgurken liegen, über die Kondome gezogen wurden
  10. In der Wurstabteilung abwechselnd Wurst von den entgegengesetzten Enden des Tresens verlangen sorgt dafür, daß Verkäuferinnen nicht einrosten und quasi nebenbei ihr goldenes Sportabzeichen machen können!

Ausgefallene Dinge im Supermarkt Sortiment – Teil I

Wenn drin ist was drauf steht,…

Tsunami Sushi