Aus dem Leben

Carpe Diem!

Archive der ‘Job’ Kategorie

Acronis Backup & Recovery 10 funktioniert nicht mehr

Eines schönen Tages stellte ich erschrocken fest, dass mein Acronis Backup & Recovery 10 seinen Dienst quittiert hat. Lautlos, still und heimlich hat es nach seinem letzten Backup kein weiteres mehr erstellt. In der Verwaltungskonsole war der Backup-Task auf “untätig” gesetzt. Auch ein Anhalten und Neustarten des Tasks löste das Problem nicht, der Task wechselte lediglich von “wartend” wieder zurück auf “untätig”.

Die Ursache dieses Problems lagen in einem nicht mehr korrekt funktionierendem Dienst. Der Prozess “Acronis Managed Machine Service” liess sich über das Verwaltungsprogramm für Dienste nicht mehr beenden. Erst ein manuelles, rabiates beenden des Prozesses (C:\Program Files (x86)\Acronis\BackupAndRecovery\mms.exe) sorgte dafür, dass sich der Dienst anschließend neu starten liess.

Danach war das Spuk vorbei. Nach dem erneuten, manuellen Starten der Backup-Tasks in der Acronis Verwaltungskonsole wurden startete das Backup ordnungsgemäß und wurde vollständig durchgeführt.

Fazit: ich werde doch wieder häufiger die korrekte Funktion des Acronis Backup & Recovery kontrollieren müssen. :-P

Outlook Fehlermeldung “Kann diese Ansicht nicht anzeigen”

Mein Outlook 2010 hat diese Fehlermeldung gebracht und zeigte mir keine Nachrichten mehr an. Die Umstellung der Anzeige direkt  in Outlook war jedoch nicht möglich. Outlook verweigerte somit den Zugriff auf die e-mails in bestimmten Ordnern und wollte sich davon auch nicht mehr abbringen lassen.

Abhilfe schaffte ein Programmparameter, mit dem Outlook beim Starten alle Ansichten auf die Grundeinstellungen zurücksetzt. Aber Vorsicht: damit gehen alle geänderten Ansichten verloren, eine gezielte Auswahl ist nicht möglich. (Benutzung auf eigenes Risiko!)

Hierzu ruft man Outlook mit folgendem Parameter auf (z.B. über Start / Ausführen):

“c:\Program Files\Microsoft Office\Office14\outlook.exe” /cleanviews

Wenn Outlook unter einem anderen Pfad gespeichert ist, müssen Sie diesen entsprechend anpassen. Die Anführungszeichen sind erforderlich, da im Pfad Leerzeichen enthalten sind.

Nachdem Outlook mit dem Parameter /cleanviews aufgerufen wurde, sind alle Ansichten auf die Standardeinstellungen zurückgesetzt. Bei mir war danach der Fehler behoben.

Open Office 3.2.1 Icons gefallen nicht

Da installiert man nichts ahnend die neueste Version von Open Office, in diesem Fall die 3.2.1, und schaut anschließend erstaunt auf die seltsam blassen Icons. Scheinbar monochrome Icons zieren die Programmsymbole von OpenOffice – und was noch schlimmer ist – auch die Dateien.

Mir gefiel die farbliche Unterscheidung der OO Icons immer sehr gut, so konnte ich intuitiv die Dateien unterscheiden: Blau war ein Textdokument, Grün eine Tabelle und Orange eine Impress-Datei.

Mit den neuen, farblosen Icons ist das kaum noch möglich. Ein Beispiel:

Das sind die Icons aus Open Office 3.2.0

Und das hier, sind die Icons von Open Office 3.2.1

Und hier im direkten Vergleich:

Für mich wurden die Icons klar verhunzt. Lieblos, farblos, einfallslos. Und unterscheiden lassen sich die Icons auch kaum noch voneinander, wenn sie in der üblichen Größe von 16×16 Bildpunkten im Explorer erscheinen. Ich habe mich so sehr über die neuen Icons geärgert, dass ich eine Lösung suchte um mit Open Office 3.2.1 arbeiten zu können, jedoch die alten Icons zu verwenden.

ACHTUNG. Diese Lösung hat für mich funktioniert. Ich übernehme keine Garantie auf Funktion, Korrektheit, oder dass ihr System anschließend überhaupt noch läuft. Sichern Sie Ihr System vorher, lesen Sie die einzelnen Schritte genau durch bis sie sie verstanden haben. Wenn Sie Zweifel haben, führen sie diese Schritte nicht durch. In jedem Fall sind sie selbst für die Veränderungen an Ihrem System verantwortlich.

Anbei meine Lösung:

  1. Laden Sie das Iconpack  herunter und entpacken Sie es auf Ihrem PC. Ich habe die Icons in einen neuen Ordner innerhalb des OpenOffice Programmverzeichnisses entpackt, bei mir also:
    c:\Programme\OpenOffice.org 3\icons (das ist der neue Ordner).

  2. Melden Sie Sich als Administrator an Ihrem System an. (Alternativ können Sie auch eine Konsole als Administrator öffnen und dann innerhalb der Konsole in den Pfad navigieren, worin das entpackte Archiv liegt). Wenn Sie eh ständig als Administrator arbeiten, brauchen Sie Sich natürlich nicht abzumelden.
  3. Öffnen Sie im Explorer das neu angelegte Verzeichnis, wohin sie soeben die Icons entpackt haben. Sie sehen dort folgende Dateien:
    c:\Programme\OpenOffice.org 3\icons
  4. ACHTUNG, DIESE AKTION IST NICHT UMKEHRBAR UND FÜHREN SIE AUF EIGENE VERANTWORTUNG DURCH.
    Starten Sie die Datei “seticons.bat” per Doppelklick (oder direkt aus der Admin-Konsole). Das Skript tauscht nun die Icons aus.
  5. Im Anschluß sollten ihre Dateien wieder das vertraute Bild zeigen.

Jetzt fehlen noch die OpenOffice Programmsymbole. Diese tauschen Sie wie folgt aus:

Fertig

Jetzt bitte nicht stören

Mehr Souveränität im Umgang mit Unterbrechungen. Unsere Präventionsexpertion sagt Ihnen wie das geht:

AGBs eines Versandhändlers

Warum viele Worte verlieren wenn es doch für alles schon eine Regelung gibt?

AGB Versandhändler